Neubrandenburgs Handballer sind in der Liga angekommen

    Nordkurier, 27.10.2020

    Der Aufsteiger jubelte gegen Spandau. Die Loitzer kassierten indes die erste Saisonniederlage.

    Die Handball-Männer des SV Fortuna Neubrandenburg haben den ersten Saisonsieg in der Ostsee-Spree-Liga eingefahren und dabei eine starke Vorstellung geliefert. Nach zuvor drei Niederlagen in Folge setzte sich der Neuling in der heimischen Webasto-Arena klar mit 24:17 (13:9) gegen den Tabellendritten VfV Spandau durch.

    „Klar freuen wir uns über diesen Sieg, er ist vor allem wichtig für die Köpfe“, sagte Fortuna-Trainer Volker Hauschildt. Der Chefcoach der Neubrandenburger lobte in erster Linie die Defensivarbeit seiner Männer: „In der Deckung haben wir mit sehr viel Leidenschaft gespielt, das war die Grundlage für den Sieg.“ Einer der auffälligsten Spieler auf der „Platte“ war Fortuna-Schlussmann Thilo Prodoehl. „Er hat wirklich sehr gut gehalten“, sagte der Trainer, der bei sich und seinen Jungs nach den drei Startniederlagen jedoch keinen hohen Druck verspürte. „Klar war aber, dass wir mal gewinnen mussten“, sagte Hauschildt. Für die Neubrandenburger geht es am kommenden Samstag zum HSV Insel Usedom, der in dieser Saison noch ohne Sieg ist. „Wenn wir die Leistung vom Wochenende immer zeigen, haben wir in jedem Spiel gute Chancen, Punkte zu holen“, so der Fortuna-Trainer.

    Weiterlesen

    Fortuna-Damen weiter top

    Nordkurier, 27.10.2020

    Die Neubrandenburger Handballerinnen ließen sich auch von den TSC-Frauen nicht überraschen. Eine besondere Ehrung gab es für Madlen Kloska.

    Zweites Spiel, zweiter Sieg – die Handballfrauen des SV Fortuna 50 Neubrandenburg sind optimal in die neue Saison der Ostsee-Spree-Liga gestartet. Mit 29:14 gewannen die Fortunen letztlich klar und deutlich gegen den Berliner TSC in der heimischen Webasto-Arena, taten sich aber zu Beginn der Partie doch ziemlich schwer.

    „Bis zum 3:6 nach knapp elf Minuten waren wir nicht wirklich im Spiel, was die Mannschaft aber danach gezeigt hat, davor ziehe ich den Hut“, sagte Fortunas Trainerin Kristina Osterland. Ein glatter 8:0-Lauf ihrer Mannschaft drehte das Spiel dann komplett in eine andere Richtung. „In dieser Phase haben wir den Grundstein für den klaren Sieg legen können“, freute sich Osterland und fügte hinzu: „Vor allem die Abstimmung in der Defensive wurde von Minute zu Minute besser.“

    Weiterlesen

    Holt Fortuna den ersten Sieg?

    Nordkurier, 24.10.2020

    Während Neubrandenburgs Handballer ein Heimspiel bestreiten, müssen die Loitzer auswärts ran.

    Samstagabend soll es endlich klappen – in der Ostsee-Spree-Liga haben die Handballer des SV Fortuna ´50 Neubrandenburg den VfV Spandau aus Berlin zu Gast (19 Uhr, Webasto-Arena), dabei soll der erste Saisonsieg herausspringen. „Wenn wir am Ende ein Tor mehr als die Berliner haben, dann reicht mir das schon. Jedenfalls müssen wir langsam anfangen zu punkten“, sagt Fortuna-Trainer Volker Hauschildt. „Wir wollen nach wie vor unter die besten Vier der Vorrunde, um nicht in die Abstiegsspiele zu müssen. Wenn alle Spieler einsatzbereit sind und wir die technischen Fehler minimieren, dann haben wir auch gegen jede Mannschaft eine Chance.“

    Weiterlesen

    Fortuna trifft auf Ex-Trainer

    Nordkurier, 23.10.2020

    Neubrandenburgs Handball-Damen haben am Samstag den Berliner TSC zu Gast in der Webastao-Arena.

    „Unser Ziel ist, alle Heimspiele zu gewinnen.“ Die Trainerin der Handballfrauen des SV Fortuna 50 Neubrandenburg, Kristina Osterland, hat klare Vorstellungen: Auf dem Weg dorthin soll auch der Berliner TSC kein Stolperstein sein (morgen, 16.30 Uhr, Webasto-Arena). Die Neubrandenburgerinnen haben mit dem klaren 33:23-Auftaktsieg gegen Wismar ein Zeichen gesetzt – der Saisonstart ist gelungen. „Insgesamt sind wir hochzufrieden mit dem ersten Spiel, wie die Mädels über 60 Minuten gespielt haben. Nur in der Abwehr müssen wir noch zulegen, stabiler und beständiger werden“, so Osterland.

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...