Kinder- und Jugendtraining ab 4.11.2020 wieder möglich

    Der Trainingsbetrieb für sämtliche Trainingsgruppe im Kinder und Jugendbereich (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) kann in allen Abteilungen (inklusive Kindersport) am Mittwoch, den 4.11.2020 wieder aufgenommen werden.
     
    Über etwaige Veränderungen in den Trainingszeiten informieren die jeweiligen Trainer und Übungsleiter.

    Oberliga Ostsee-Spree setzt Spielbetrieb aus

    Die Spielkommission der Oberliga Ostsee-Spree hat über folgende Entscheidungen informiert:

    1. Die Spiele in der OL OSS am Wochenende des 31.10./01.11.2020 können durchgeführt werden, wenn beide Mannschaften dies möchten. Andernfalls wird die Begegnung verlegt. Alle Mannschaften, die nicht am kommenden Wochenende spielen möchten, teilen dies der Spielleitenden Stelle (Staffelleiter) sowie dem Vorsitzenden der SpK Rolf Riemer per E-Mail bis Freitag, 30.10.2020 spätestens 12 Uhr mit. Außerdem wird darum gebeten, dass auch die  gegnerische Mannschaft informiert wird.

      Weiterlesen

    HVMV unterbricht Wettkampfbetrieb vom 02.11. bis 30.11.2020

    Auf der Grundlage der Beschlüsse von Bundeskanzlerin sowie den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 28. Oktober 2020 unterbricht der Handballverband Mecklenburg/Vorpommern e.V. seinen Wettkampfbetrieb vom 02.11. bis 30.11.2020.
     
    Die Meisterschaftsspiele im Handballverband Mecklenburg/Vorpommern e.V. am Wochenende 31.10./01.11.2020 finden wie geplant statt. Für den Bereich der Oberliga Ostsee-Spree steht diese Entscheidung noch aus.
     
    Die spielleitenden Stellen werden zeitnah für ihre Ligen und Altersklassen Vorschläge zur Nachholung der ausgefallenen Spieltage kommunizieren.

    Fortuna verschläft erste Hälfte

    Nordkurier, 28.10.2020

    In der Handball-Oberliga zeigten die B-Jugendmädels ihr Leistungsvermögen gegen Frankfurt zu spät.

    Die B-Jugendmädels des SV Fortuna Neubrandenburg haben in der Handball-Ostsee-Spree-Liga die zweite Saisonniederlage kassiert: In der heimischen Webasto-Arena unterlag die Mannschaft von Trainer Kay Butzlaff gegen Tabellenführer Frankfurter HC mit 20:26 (9:15) und steht nun auf Rang fünf.

    „Wir haben leider die erste Halbzeit verschlafen, hatten vielleicht auf zu viel Respekt vor den Frankfurterinnen“, sagte Kay Butzlaff. Diesen Respekt – der FHC trat unter anderem mit Jugendnationalspielerin Maxi Fuhrmann (9 Treffer) an – legten die Neubrandenburgerinnen im zweiten Durchgang ab und waren dem Kontrahenten mehr als ebenbürtig. „Wir hatten Phasen, da waren wir auf drei Tore dran, haben dann aber einige Chancen leider nicht genutzt“, sagte der Verantwortliche. Eine starke Vorstellung bot Johanna Krause, die sonst das Tor der Fortuna-C-Jugend hütet. „Sie hat in der zweiten Halbzeit überragend gehalten“, lobte Butzlaff.

    Weiterlesen

    Weitere Beiträge ...